Bad Boller Roller bestätigen tolles Ergebnis bei der ALBEXTREM

Bei der 29. Auflage des Ottenbacher Radmarathons „Albextrem“ am 24. Juni 2012 hatte der Veranstalter MRSC Ottenbach wieder einmal alles getan, um den 3.500 Fahrerinnen und Fahrern eine großartige Sportveranstaltung zu bieten: 700 Helfer waren an den sechs Verpflegungsstellen, entlang der Straße als Streckenposten sowie im Festzelt von früh bis spät im Dauereinsatz. Seien es die energiereichen Köstlichkeiten, die tolle Streckenführung und deren perfekte Beschilderung, die reibungslose Abwicklung an den Kontrollstellen und im Ziel – man hat jedem Helfer die Freude förmlich im Gesicht ablesen können!

Genau deshalb sind die meisten Teilnehmer als „Wiederholungstäter“ jedes Jahr mit dabei und nehmen die Strapazen der drei Strecken mit 190, 210 oder 260 km mit bis zu 15 Alb-Aufstiegen und 4.400 Höhenmetern wieder und wieder auf sich. Die die Baustellen im Streckenverlauf wurden auf attraktiven Ersatzrouten umfahren. Dass die Strecken dabei jeweils 10 km kürzer waren als sonst, hat selbst bei dem für Radler idealen Wetter wohl niemand ernsthaft „gestört“.

Den Gesamtsieg (Kombination aus Gesamt- und Durchschnitts-Kilometer) haben sich in diesem Jahr zum 5. Mal in Folge die „südschwedischen“ Freunde aus Westerkappeln geholt. Hinter den „Werks- und Profi-Teams“ von FESTO, dem RSF Bartholomä und BOSCH kamen die 67 Fahrer des Teams Bad Boller Roller mit 14.270 km und einem Durchschnitt von 212,9 km pro Fahrer auf einen sensationellen 5. Rang und bestätigten damit die Platzierung aus dem Jahr 2009. Diese Leistung ist umso stärker einzustufen, da Jahr für Jahr mehr Gruppen – dieses Mal 73 – an der Albextrem teilnehmen.

Folgende Radlerinnen und Radler waren für unser Team im Einsatz (laut Ergebnisliste MRSC Ottenbach, km-Angaben berücksichtigen nicht die verkürzten Strecken):

190 km – 3.000 Höhenmeter: 25 Fahrer

Volker Beck, Armin + Katrin Brügger, Gerhard Darcis, Jürgen Geisel, Daniela Hagmeier, Heinrich Helmer, Thomas John, Martin Kiess, Manfred Koch, Hans Ley, Roland Masloh, Oliver Mayer, Hans-Peter Mohr, Andreas Müller, Matthias Müller, Frank Osswald, Georg Rossa, Kerstin Spöttle, Michael Stoll, Bonno Stürenburg, Ralf Vatter, Ralf Wehrmeister, Yannick Wolfhard, Michael Zimmermann

210 km – 3.450 Höhenmeter: 28 Fahrer

Sebastian Cadus, Uwe Czommer, Achim Dettenrieder, Martin Eckert, Hermann Eckstein, Robin Elflein, Hermann Erhardt, Andreas Flaak, Harald Grob, Martin Heckmann, Jürgen Helm, Dieter Hinderberger, Günter Jauß, Marietta Kaiser, Tobias Karnik, Thomas Koppenhöfer, Norbert Löw, Wolfgang Maier, Gerhard Merl, Kai Müller, Werner Nusser, Jürgen Ott, Frank Pettinger, Frank Roggel, Guido Schmid, Robert Schneider, Reiner Straub, Andreas Walter

260 km – 4.400 Höhenmeter: 14 Fahrer

Nora Aretz, Martin Beet, Jürgen Burger, Arne Doppelfeld, Andreas Grob, Josef Joas, Martin Leinenbach, Andreas Milde, Hans Rösch, Michael Schmid, Wolfgang Seybold, Wolfgang Uhl, Dustin van Delden, Bernd Weber

Hier stehen die Gesamtwertung sowie die Einzelergebnisse der Bad Boller Roller zum Download zur Verfügung.

Hier geht es zu den Bildern:

Albextrem 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*