Abonnement auf Platz 2

Der erste Alb-Extrem nach Corona sorgte für viele strahlende Gesichter und lockte wieder über 2.000 Radler auf die fünf angebotenen Strecken zwischen 90 und 300 km. Auch beim Team Bad Boller Roller war die Vorfreude riesengroß, zumal der MRSC Ottenbach mit strahlendem Sonnenschein, einer perfekten Organisation und vielen fleißigen Helfern wieder einmal für perfekte äußere Bedingungen gesorgt hatte.

Bei anfangs sehr angenehmen Temperaturen setzte sich nach dem Startschuss des Ottenbacher Bürgermeisters Oliver Franz um 5.30 Uhr der lange Lindwurm in Bewegung. Die Routenführung ließ wiederum keine Wünsche offen und führte die Radler auf steilen Steigen, einsamen Hochflächen und rasanten Abfahrten immer wieder die Alb rauf und runter. Nach und nach splitteten sich die Strecken in die einzelnen Schleifen auf, um die letzten Anstiege bis zum Ziel in Ottenbach wieder gemeinsam zu überwinden.

Auf der Strecke hatten die Fahrer in den Nachmittagsstunden neben den hohen Temperaturen mit gehörigen Rampen wie der Ochsenwanger Steige (17% über 3 km) und dem Hexensattel (18%) zu kämpfen. Die „ganz Harten“, darunter auch drei Fahrer der Bad Boller Roller, hatten nach 300 km und 6.000 Höhenmetern den Titel „Traufkönig“ redlich verdient!

Insgesamt erreichten die 32 gewerteten Fahrerinnen und Fahrer der Bad Boller Roller wiederum den 2. Platz unter allen gestarteten Gruppen – nun schon zum vierten Mal in Folge! Herzlichen Dank an alle für diese großartige Leistung. Darüber hinaus erwähnenswert ist, dass seit Gründung des Teams im Jahr 2005 mittlerweile schon einige Teilnehmer der „nächsten Generation“ mit dabei sind.

Traufkönig | 300 km – 6.000 HM
(2 Finisher)

Andreas Spannbauer, Wolfgang Uhl

XL-Marathon | 260 km – 4.800 HM
(7 Finisher)

Marc Endres, Andreas Milde, Volker Prinzing, Hans Rösch, Wolfgang Seybold, Bonno Stürenburg, Dustin van Delden

Marathon | 200 km – 3.600 HM
(13 Finisher)

Michael Binder, Adam Birlet, Martin Eckert, Konstantin Gairing, Manfred Koch, Dr. Roland Reif, Michael Schwab, Eckhart Seifart, Ralf Vatter, Monika Walbach, Mirko Wiechmann, Timo Wiechmann, Michael Zimmermann

RTF | 160 km – 2.900 HM
(8 Finisher)

Palmiro Desiderio, Achim Dettenrieder, Michael Döhlemann, Günter Jauss, Jens Lüdtke, Kevin Rösch, Anne Thürnau, Christian Thürnau

ALB@easy | 90 km – 1.500 HM
(6 Finisher)

Kai Behle, Horst Bittner, Ralf Kilian, Dana Pettinger, Frank Pettinger, Ingo Scherer

Startunterlagen für die Albextrem 2022

Hallo liebe Team-Fahrer,

in den letzten Tagen erreichten mich einige Emails, wie denn das nun mit der Abholung der Startunterlagen funktioniert. Sonst bekam ja jeder immer eine Email mit der Startnummer, die ausgedruckt mit nach Ottenbach genommen werden musste.

Ich habe nun beim Orga-Team angefragt und die Auskunft erhalten, dass jeder Teilnehmer vermutlich morgen am Donnerstag die Email mit der Startnummer erhält. Checkt also vor der Anreise nach Ottenbach unbedingt noch eure Postfächer!

Dann bleibt mir nur noch, Euch für den Sonntag alles Gute, starke Beine, die nötige Ausdauer und eine unfallfreie Fahrt zu wünschen! Ich hoffe, unterwegs und im Ziel viele grün-weiße Trikots zu sehen.

Viele Grüße
Andreas

RTF-Termine 2022 online

Die Saisonplanung 2022 kann beginnen! Die bisher bekannten RTF-Termine 2022 sind eingepflegt und erscheinen ab sofort im Kalender. Dort findet sich meist auch der direkte Link zum Veranstalter mit weiteren Informationen zu Termin, Touren, Höhenmetern und vieles mehr.

2. Platz verteidigt

Nicht schlecht Staunen musste ich, als heute ein Paket vom MRSC Ottenbach bei mir ankam. Inhalt: ein Krug, den alle Gruppen als Auszeichnung für die Teilnahme bei der AlbExtrem 2021 #RadelDeinDing# erhalten sowie … eine Urkunde mit der Kilometerleistung und Platzierung der Bad Boller Roller – Platz 2 mit 21 Finishern, die insgesamt 3.901,88 km gesammelt haben! Das macht im Schnitt 185,8 km pro Fahrer und kann sich wahrlich sehen lassen.

Vielen Dank all den Mannschaftskameraden, die sich so ins Zeug gelegt haben und für die Bad Boller ihr Ding geradelt haben.

Euer Teamchef

AlbExtrem 2021 #RadlDeinDing

Liebe Teamfahrer!

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Tag mit vielen Höhen- und Kilometern bei #RadelDeinDing2021 und seid alle wieder gesund und heil zu Hause. Das Wetter zeigte sich – wie fast immer bei der AlbExtrem – mal wieder von seiner besten Seite.

Wir haben heute auf unserer Strecke unglaublich viele Radler mit dem neuen Trikot getroffen. Schön, dass auch ihr dem MRSC Ottenbach und der AlbExtrem durch eure Teilnahme die Treue haltet. Nächstes Jahr können wir dann hoffentlich wieder alle zusammen über die Startlinie rollen!

Habt ihr auf www.albextrem-2021.de schon eure Kilometer gemeldet? Dort könnt ihr auch Fotos, Videos und gpx-Tracks von eurer heutigen Fahrt hochladen. Natürlich freue auch ich mich über viele Dateien von euch, die ich dann auf unsere Homepage stellen werde. Also los – ran ans Handy oder den Computer.

Viele Grüße
Euer Teamchef