2. Platz verteidigt

Nicht schlecht Staunen musste ich, als heute ein Paket vom MRSC Ottenbach bei mir ankam. Inhalt: ein Krug, den alle Gruppen als Auszeichnung für die Teilnahme bei der AlbExtrem 2021 #RadelDeinDing# erhalten sowie … eine Urkunde mit der Kilometerleistung und Platzierung der Bad Boller Roller – Platz 2 mit 21 Finishern, die insgesamt 3.901,88 km gesammelt haben! Das macht im Schnitt 185,8 km pro Fahrer und kann sich wahrlich sehen lassen.

Vielen Dank all den Mannschaftskameraden, die sich so ins Zeug gelegt haben und für die Bad Boller ihr Ding geradelt haben.

Euer Teamchef

AlbExtrem 2021 #RadlDeinDing

Liebe Teamfahrer!

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Tag mit vielen Höhen- und Kilometern bei #RadelDeinDing2021 und seid alle wieder gesund und heil zu Hause. Das Wetter zeigte sich – wie fast immer bei der AlbExtrem – mal wieder von seiner besten Seite.

Wir haben heute auf unserer Strecke unglaublich viele Radler mit dem neuen Trikot getroffen. Schön, dass auch ihr dem MRSC Ottenbach und der AlbExtrem durch eure Teilnahme die Treue haltet. Nächstes Jahr können wir dann hoffentlich wieder alle zusammen über die Startlinie rollen!

Habt ihr auf www.albextrem-2021.de schon eure Kilometer gemeldet? Dort könnt ihr auch Fotos, Videos und gpx-Tracks von eurer heutigen Fahrt hochladen. Natürlich freue auch ich mich über viele Dateien von euch, die ich dann auf unsere Homepage stellen werde. Also los – ran ans Handy oder den Computer.

Viele Grüße
Euer Teamchef

Mit neuem Trikot ins Jahr 2021

Lang ist es schon her, als die Bad Boller Roller bei der Albextrem 2005 ihre rot-weißen Trikots in Empfang nehmen konnten. Viele tausend Kilometer und zahlreiche Teilnahmen mit vorderen Plätze beim Ottenbacher Radmarathon konnten seither eingefahren werden. Dabei ist die Mannschaft beständig gewachsen, viele neue Fahrer sind hinzugekommen, altgediente Radler lassen es inzwischen etwas geruhsamer angehen.

Unsere Teammitglieder kommen nicht nur aus der Region, sondern reisen jedes Jahr aus ganz Deutschland zur Albextrem an. Nicht alle (er)kennen sich, deshalb bestand seit Langem der Wunsch nach einem gemeinschaftlichen Erkennungszeichen in Form eines neuen Trikots.

Dank des großen Einsatzes von Frank Pettinger, der sich auf Sponsorensuche machte, unermüdlich telefoniert, koordiniert, Angebote eingeholt, verglichen, verhandelt, probiert und designt hat, wurden die Trikots noch vor Weihnachten vom Hersteller ausgeliefert. Groß war die Freude und das Staunen unserer Teammitglieder, als sie das Trikot an der Haustüre persönlich  ausgeliefert bekamen oder in ihrem Briefkasten vorfanden.

Ein besonderer herzlicher Dank gilt der Firma WALA Heilmittel GmbH aus Bad Boll-Eckwälden, die bereits das Vorgängermodell maßgeblich unterstützt hatte und es sich auch bei der Neuauflage nicht nehmen ließ – dieses Mal als alleiniger Sponsor – den neuen Dress zu finanzieren. Bei der Firma WALA hat sich Frau Flink mit großem Engagement um das Projekt gekümmert. Das Angebot von Frank, sie mit seinem Tandem bei der Albextrem auf die 90er-Runde zu nehmen steht noch … wir würden uns riesig freuen!

Dass es gut passt, schnittig sitzt und unsere Radler hervorragend kleidet, kann man an den Fotos sehen. Danke für die netten, kreativen, witzigen und mutigen Schnappschüsse, die Ihr uns geschickt habt!

Frohe Weihnachten

Ein Jahr, wie wir es noch nie erlebt haben geht zu Ende und Weihnachten ist gekommen. Ich wünsche allen Radlern und ihren Familien ein möglichst frohes Fest.

Bleibt gesund und trainiert fleißig, die Albextrem 2021 soll stattfinden. Weitere Infos zur teaminternen Anmeldung folgen bald und ich würde mich freuen, wenn ihr alle wieder mit dabei seid.

Viele Grüße
Euer Teamchef